Die Verarbeitung des Holzes zu unseren Möbeln ist ein vielschichtiger Entwicklungsprozess:
zunächst werden die Hölzer eines Baumstammes nach ihrer Materialqualität ausgesucht und bewertet.
Insbesondere achten wir darauf, dass die Hölzer auch optisch interessant sind.

Diese Abstimmung findet immer zwischen Designer und Schreiner­meister statt. Dabei übertrifft Nichts das Auge, die Hand und Erfahrung beider Experten. Beide „verstehen“ Holz, aber auf etwas unterschiedliche Art und Weise: hier steht das Design im Vorder­grund, dort das Material und die Machbarkeit der Umsetzung.

Wenn es dann allerdings ans Schneiden und Fräsen geht, sind CNC-Maschinen das Maß der Dinge. Diese Maschinen arbeiten mit ihren Werkzeugen in Präzisionsbereichen, die weit jenseits unserer händischen Möglichkeiten liegen.

Benstan kombiniert beides: High End-Werkzeug-Technik und das Talent, sowie die klassischen Fähigkeiten unserer Schreinermeister.

Die Benstan Produktentwicklung, der Prototypenbau sowie die Produktumsetzung in Handwerksbetrieben findet in Bayern statt.